Bild: © Gajus / Fotolia / #93951694

Inhouse Qualifizierung Sozialmanagement:
Zukunft erfolgreich gestalten

Die erfolgreiche Gestaltung der betrieblichen Zukunft von Sozialunternehmen ist das Ziel dieser Qualifizierung. Während andere Fortbildungen Themen sehr isoliert behandeln, wird hier Beratung mit Qualifikation und Training verbunden. Als Inhouse-Veranstaltung durchgeführt erhält das Sozialunternehmen passgenaue Unterstützung für seinen aktuellen Handlungsbedarf. Fortbildungsinhalte werden nachhaltig in den Geschäftsalltag implementiert.

Diese Qualifizierung basiert auf einer Kooperation des DISW und des Beratungsunternehmens CONTEXT. Hierin bündeln sich sozialwissenschaftliche, beraterische und wirtschaftliche Kompetenzen. Die Kooperation bietet den Kund/innen eine praxistaugliche Integration der verschiedenen Perspektiven und bringt das notwendige Know How, um die Zukunft des Unternehmens erfolgreich zu gestalten.

Grundlagen und mögliche Schwerpunkte

Organisationen sind vielgestaltig und in ein soziales Umfeld eingebettet. Die Eingebundenheit in den Sozialraum fordert professionelle Interaktionen mit Kund/innen, Kosten- und Leistungsträger/innen. Darauf abgestimmte Strukturen und Prozesse bieten die notwendige Basis. Eine Optimierung der internen und externen Faktoren sowie ihres Ineinanderwirkens ist der konkrete Zweck der Qualifizierung. Entsprechende Entwicklungsschritte benötigen ein maßgeschneidertes Vorgehen. Dieses wird im dialogischen Prozess mit den Fach- und Führungskräften entworfen.

Phasen der Qualifizierung

  1. Beratung: Die erste Phase ist stark von Beratungsanteilen geprägt, die auf künftige Organisationsentwicklung gerichtet sind. Im Workshop-Format wird der aktuelle Entwicklungsbedarf eingehend analysiert sowie die unternehmensinternen Werte und Handlungsmodelle beleuchtet.
  2. Modulare Qualifikation: Maßnahmen zur Qualifizierung und themenspezifische Trainings werden auf den organisationsinternen Bedarf hin entwickelt und durchgeführt.
  3. Qualitätssicherung: Die Ergebnisse werden in das soziale System zurückgespiegelt. Für einen nachhaltigen Erfolg werden in einer Lernstatt weitere Schritte definiert und auf den Geschäftsalltag abgestimmt.

Werte und Innovation

Die Werte einer Organisation haben immense Wirkung nach Innen wie nach Außen. Ein klares Wertemanagement bewirkt intern ein gutes Arbeitsklima und befördert Innovationen. Es zeigt sich deutlich im Bereich der Personalentwicklung. In der externen Wirkung prägt es das Ansehen. Gerade in Zeiten der social media ist die Reputation eines Unternehmens ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Die ausdrücklichen und unausgesprochenen Werte zu erkennen und in der Organisation weiterzuentwickeln, trägt zum Erfolg des Unternehmens bei. Innovationen entstehen aus der Organisation heraus. Vertrauen und Kommunikation geben den entsprechenden Nährboden.

Kommunikation und Interaktion

Die Fähigkeit, eine gelingende Kommunikation zu gestalten, ist eine zentrale Kompetenz im Geschäftsalltag. Sie ist Teil der Unternehmenskultur und prägt Interaktionen: in Gesprächen zwischen Führungskräften, mit Mitarbeitenden, mit Kund/innen und mit externen Leistungserbringer/innen.

Kommunikationsprozesse lassen sich optimieren, individuelle Muster lassen sich klären. Kommunikationskompetenz ist wesentlicher Bestandteil einer klaren, authentischen Führung und eines wertschätzenden Umgangs. Mit ihr lässt sich Vertrauen aufbauen und verstetigen.

Umfang und Termine

Die Qualifizierung umfasst zwischen 5 und 20 Beratungs- bzw. Fortbildungstage. Der Leistungsumfang richtet sich nach dem Bedarf der Organisation. Mögliche Termine erstrecken sich über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten und werden nach Absprache festgelegt.

Kooperationspartner

Die Inhouse-Qualifizierung wird in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen CONTEXT angeboten. CONTEXT begleitet Entwicklungsprozesse – sowohl für Einzelpersonen wie auch für Organisationen. Dem Faktor Vertrauen wird ein hoher Stellenwert gegeben. Systemische Beratung wird mit Kompetenztrainings und Aspekten von Organisationsentwicklung kombiniert.

Die „Lernende Organisation“ ist ein Schwerpunkt der Arbeit von CONTEXT. Individuelles Lernen wird in die Veränderungsprozesse der Organisation integriert. Der Fokus ist auf die Balance zwischen dem Menschen und seiner Funktion innerhalb der Organisation gerichtet.