Gutes Leben mit Demenz auf Sylt – Expertise und Handlungskonzept

Beteiligte Expert/innen am Projekt: Fabian Frei, Prof. Dr. Andreas Langer und Prof. Dr. Mary Schmoecker. Ziel des vom Kuratorium Deutsche Altenhilfe geförderten Projektes „Gutes leben mit Demenz auf Sylt“ war, auf Basis einer wissenschaftlichen Angebots- und Bedarfsanalyse Handlungsstrategien und Handlungsempfehlungen zu entwickeln.

Schritt für Schritt

Autoren: Prof. Dr. Andreas Langer, Prof. Dr. Simon Güntner. Unter Mitarbeit von Henning Kiani. Die wissenschaftliche Evaluation des Pilotprojekts der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW „Schritt für Schritt“ kann hier heruntergeladen werden. Mehr zum Projekt “Schritt für Schritt” finden Sie auf der Homepage der Freien Wohlfahrtspflege NRW.

Konzeptentwicklung interkulturelle Seniorenarbeit Hamburg-Eimsbüttel

Bearbeitet durch Prof. Dr. Andreas Langer und Annette Beyer. Das Ziel des Projektes „Interkulturelle Seniorenarbeit in Hamburg-Eimsbüttel. Entwicklung eines Handlungskonzeptes“ – gefördert durch das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) – bestand darin, Grundlagen zu schaffen, um die Beteiligung der Migrantenselbstorganisationen und die Verstetigung der Kooperation zwischen ihnen und weiteren Trägern der …

Sozialräumlich orientierte Analyse von Bedarfen, neuen Bedarfsgruppen und Angebotsformen für Familienzentren im Kreis Ostholstein

Autor/innen: Prof. Dr. Andreas Langer, Fabian Frei, Jana Molle. Im Auftrag der Träger der vier Familienzentren im Kreis Ostholstein: Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Eutin e.V., Lebenshilfe Ostholstein e.V., Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V., Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Heiligenhafen e.V. Der am 10.02.2015 veröffentlichte Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Lehrbuch der Sozialwirtschaft

Herausgeber: Ulli Arnold, Klaus Grunwald, Bernd Maelicke (2014). Die vollständig aktualisierte und neu bearbeitete 4. Auflage vermittelt Grund- und Aufbauwissen zu den relevanten Themen der Sozialwirtschaft. Nomos Verlag, Baden-Baden. Weitere Informationen: www.nomos-shop.de

Freiwilligenarbeit gestalten – Anregungen für die ehrenamtliche Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien

Dr. Vera Birtsch, Mitglied im Expert/innenteam des DISW, hat zusammen mit Sabine Behn und Gabriele Bindel-Kögel (2014) den Band “Freiwilligenarbeit gestalten – Anregungen für die ehrenamtliche Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien” herausgegeben. Dabei steht die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihre Familien im Mittelpunkt. Es geht um erste …

Partizipation in der Eingliederungshilfe: das Persönliche Budget

Autor: Andreas Langer (2014). Im Rahmen der neuen Fachpublikation „Partizipation in der sozialen Arbeit: Alibi oder Empowerment?” des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. hat Andreas Langer den Artikel “Partizipation in der Eingliederungshilfe: das Persönliche Budget” verfasst.

Persönlich vor ambulant und stationär

Autor: Andreas Langer (2013). Das Persönliche Budget (PB) stellt einen wichtigen Schritt zur Stärkung des Selbstbestimmungsrechts durch die Gestaltung passgenauer und individualisierter Leistungskontexte für Menschen mit Behinderung dar. Trotz des Rechtsanspruchs seit 2008 kommt das PB allerdings nur erschreckend langsam in Gang.

Professionell managen

Kompetenz, Wissen und Governance im Sozialen Management. Autor: Andreas Langer (2013). Im Rahmen eines sich verändernden Sozialstaates lässt sich ein doppelter Professionalisierungsprozess im Sozialmanagement feststellen: Einerseits deutet die Konjunktur und Nachfrage diverser Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Sozial-, NPO- und New-Public-Management auf eine akademisch-wissenschaftliche Professionalisierung hin. Andererseits differenziert sich Leitung und …